Fitnessstudio-Düsseldorf

Die Tonnentaschenfederkern Matratze im Detail

27 Apr

Der Aufbau ist ähnlich einer normalen Federkernmatratze. Im Kern der Matratze, zwischen der oberen und unteren Polsterung, befinden sich, in Stofftaschen eingenähte Federn. Durch die spezielle Form der Federn bei der Tonnentaschenfederkern Matratze werden die einzelnen Partien des Körpers optimal gestützt. Die Anzahl der eingearbeiteten Federn unterscheidet sich je nach Qualität und Härtegrad der Matratze. Bei den hochwertigsten Modellen werden bis zu 1000 Federn verbaut.

Varianten der Tonnentaschenfederkern Matratze

Tonnentaschenfederkern MatratzeEin wichtiger Punkt im Hinblick auf den Schlafkomfort ist die Anzahl der Liegezonen. Im Handel sind Matratzen mit drei, fünf, sieben oder neun Liegezonen erhältlich. Generell gilt, je mehr Liegezonen, desto besser die Unterstützung des Körpers und damit auch der Liegekomfort. Hierbei spielt jedoch auch die Schlafposition eine große Rolle. Eine Liegezone kann nur dann richtig wirken, wenn der entsprechende Körperteil beim Schlaf auch auf ihr positioniert ist. Achten Sie beim Matratzenkauf auch immer auf die Stauchhärte der Matratze. Diese ist entscheidend dafür, ob die Matratze auch für das Körpergewicht des Schläfers geeignet ist. Bei zu hoher Belastung sinkt der Schlafkomfort deutlich und die Langlebigkeit der Tonnentaschenfederkern Matratze wird beeinträchtigt.

Gesund schlafen mit Tonnentaschenfederkern Matratze

Eine Tonnentaschenfederkern Matratze bietet den höchsten Schlafkomfort und die beste Anpassungsfähigkeit an Ihren Körper. Diese Matratzenart verbessert die Eigenschaften einer konventionellen Federkernmatratze durch die besondere Form der verarbeiteten Federn. Tonnenfedern sind im mittleren Sektor gewölbt und sorgen durch ihre Konstruktion für eine sehr hohe Anpassungsfähigkeit und Elastizität.

 

Nachteile einer Tonnentaschenfederkern Matratze

Konstruktionsbedingt weist diese Matratzenart ein sehr hohes Eigengewicht auf. Je hochwertiger die Matratze ist und je mehr Federn verbaut sind, desto höher ist auch ihr Gewicht. Menschen, die mit etwas weniger körperlicher Kraft gesegnet sind, könnten also Probleme beim Transportieren oder Wenden der Matratzen bekommen. Zudem sind Tonnentaschenfederkern Matratze nur bedingt für verstellbare Lattenroste geeignet. Diese Matratzen bieten ja von Haus aus separate Liegezonen, die durch ein verstellbares Lattenrost dann wieder ausgehebelt werden könnten.

Vorteile einer Tonnentaschenfederkern Matratze

Durch die Ummantelung mit Komfortschaum oder Kaltschaum wird der Körper vor den Federn geschützt und erreicht eine hohe Anschmiegsamkeit an den Schläfer. Anders als bei herkömmlichen Federkernmatratzen geben bei der Tonnentaschenfederkern Matratze nur die momentan belasteten Federn nach. Durch die aufwendige Produktion dieser Matratzen bleiben die nicht beanspruchten Federn gespannt und ein großflächiges Einsinken wir somit verhindert. Durch diese hohe Punktelastizität behält die Wirbelsäule in allen Schlafpositionen ihre anatomisch korrekte Form. Ein wichtiger Punkt für einen erholsamen Schlaf. Durch die Konstruktion bietet eine Tonnentaschenfederkern Matratze hervorragenden Temperaturausgleich und ein trockenes Schlafklima. Somit ist diese Matratzenart auch für Schläfer mit einer erhöhten Schwitzneigung hervorragend geeignet.